Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Choose a location

    Hochleistungskunststoffe Versagensmodellierung

    Erster Getriebequerträger aus Kunststoff – von ContiTech Vibration Control aus BASF-Polyamid für die BMW 5er Serie

      • Erster Getriebequerträger aus Kunststoff
      • AVK-Innovationspreis für neues Bauteil im BMW 5er Gran Turismo 550i
      • Enge Entwicklungspartnerschaft zwischen BMW, BASF und ContiTech

      Ludwigshafen und Hannover, im Dezember 2009. Leichtbauteile erschließen sich immer neue Einsatzgebiete im Automobilbau. Erstmals wird jetzt ein Getriebequerträger aus dem Kunststoff Polyamid hergestellt und im neuen BMW 5er Gran Turismo 550i serienmäßig eingesetzt. Die Verwendung von Ultramid® A3WG10 CR führt im Vergleich zu Aluminium zu einem um 50% reduzierten Gewicht des Bauteils. Der Querträger, den ContiTech Vibration Control in enger Abstimmung mit BMW und BASF entwickelt hat, erhielt schon wenige Tage nach dem Serienstart des Fahrzeugs eine Auszeichnung: Er erreichte den ersten Platz bei der Vergabe des Innovationspreises der Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. (AVK) in der Kategorie Industrie.

      Der Getriebequerträger – ein hoch belastbares Strukturbauteil – ist die direkte Verbindung zur Motor-Getriebe-Lagerung. Er trägt zur Gesamt­steifigkeit des Fahrzeugs bei und stützt Kräfte und Momente der Motor-Getriebe-Einheit ab. ContiTech fertigt das Bauteil aus dem Hochleistungspolyamid im Spritzgussverfahren. Mit Hilfe des Entwicklungsinstruments ULTRASIM® der BASF konnte das Gewicht gegenüber einem analogen Metallbauteil um 1 kg reduziert werden – ein Meilenstein im automobilen Leichtbau. Neben der Gewichtsersparnis ging es bei der Entwicklung auch darum, eine optimale Fahrzeugakustik und Crashsicherheit sicher zu stellen. Wie aufwändige Testreihen belegen, wurden beide Ziele voll erreicht.

      Den Entwicklern gelang es zudem, das Bauteil optimal an den vorhandenen Bauraum anzupassen. Auch die hohen Temperaturanforderungen, die sich aus der Nähe zur Abgasanlage ergeben, erfüllt der Getriebequerträger aus Kunststoff vollständig. Ein weiterer Vorteil ist eine bessere Recyclingfähigkeit, dadurch unterstützt ContiTech auch bei diesem Produkt den Gedanken der Nachhaltigkeit.

      Über ContiTech

      Die ContiTech AG, Hannover, ist im Non-Tire-Rubber-Bereich der größte Spezialist für Kautschuk- und Kunststofftechnologie weltweit. Das Unternehmen entwickelt und produziert Funktionsteile, Komponenten und Systeme für die Automobil­industrie und andere wichtige Industrien. Es beschäftigt rund 21.000 Mitarbeiter und erzielte 2008 einen Umsatz von rund 3 Mrd. Euro. ContiTech ist eine Division der Continental AG. Der Continental-Konzern gehört mit einem Umsatz von mehr als 24 Mrd. Euro im Jahr 2008 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antrieb und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt das Unternehmen zu mehr Fahrsicherheit und zum Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 134.000 Mitarbeiter an nahezu 190 Standorten in 35 Ländern.

    Sie planen ein innovatives Bauteil?

    Ultrasim® von BASF könnte die Lösung sein!
    Bitte senden Sie eine E-Mail an: ultrasim@basf.com

    TOP
    PROD-AEM