Global
CORPUS Magazin

Bleiben Sie in Verbindung

Treten Sie unserer Mailingliste bei

Global
CORPUS Magazin

CORPUS Magazine

CORPUS ist das BASF Magazin für Construction, Infrastruktur, Architektur und Stadtplanung. In unserem Magazin finden Sie inspirierende Geschichten, Interviews und alles über unsere Produktneuheiten aus dem globalen Kosmos des Bauwesens . Überzeugen Sie sich selbst und entdecken Sie jetzt, wie wir morgen leben und bauen werden.

Auf der Höhe der Zeit - Die Finalisten des Internationalen Hochhaus Preises

Der Hochhausbau erlebt bereits seit einiger Zeit eine echte Renaissance. Das wundert nicht – in den wachsenden Metropolen rund um den Globus ist Baugrund kostbar. Und wo eine Ausdehnung in der Fläche kompliziert und teuer ist, geht es eben nach oben. Doch was ist State-of-the-Art im Hochhausbau? Diese Frage beantwortet ein Blick auf die Liste der Finalisten für den Internationalen Hochhaus Preis 2020. Drei Gebäude in Europa und zwei in Asien sind diesmal dabei.

Summer in the City – Wie unsere urbanen Ökosysteme auch bei großer Hitze cool bleiben

Nicht nur gefühlt staut sich im Sommer die Hitze in den Städten, der sogenannte urban heat island-Effekt ist messbar. Einzelne Häuser lassen sich kühlen, aber wie sieht es mit ganzen Städten aus? Wir haben uns rund um den Globus nach Konzepten und Lösungen umgesehen. Ein neuer Teil der Serie Stadt der Zukunft.  

Summer in the City – Wie unsere urbanen Ökosysteme auch bei großer Hitze cool bleiben

Im Zuge der globalen Erwärmung werden die Temperaturen in unseren Städten weiter steigen – mit gravierenden Folgen für Gesundheit und Umwelt. Einzelne Häuser lassen sich kühlen, aber wie sieht es mit ganzen Städten aus? Wir haben uns rund um den Globus nach Konzepten und Lösungen umgesehen. Ein neuer Teil der Serie Stadt der Zukunft.  

Öko-Architektur: Fassade für Falter

Noch immer werden Gebäude fast ausschließlich aus menschlicher Perspektive gedacht. Nur vereinzelt existieren kleine Oasen für andere Spezies – ein Insektenhotel hinten im Garten oder ein Bienenstock auf dem Großstadt-Dach. Was möglich ist, wenn man von Beginn an ganze Ökosysteme integriert, zeigt ein für den New Yorker Stadtteil Nolita geplanter Wohnbau: Er soll neben Menschen auch Monarchfaltern ein Zuhause bieten. BASF hat die besondere Fassade mitentwickelt.

Architekt zu sein, ist ein enormes Privileg

Anfang März wurde in Chicago erneut der renommierte Pritzker Preis verliehen. In diesem Jahr ging die höchste internationale Auszeichnung für Architektur an die Irinnen Yvonne Farrell und Shelley McNamara von Grafton Architects. Unsere Bildergalerie gibt Einblick in ihre Arbeit.

Die Stadt als Speisekammer  

Es muss mehr Grün in die Städte – darin sind sich Stadtplaner, Architekten, Politiker und Bewohner einig. Ansätze gibt es zahlreiche. Begrünte Fassaden, Dachgärten oder die gezielte Umnutzung von Industriebrachen, der New York die bei Einheimischen wie Touristen beliebte Highline verdankt. Was aber, wenn es nicht allein darum geht, zwischen Asphalt, Stahl und Glas grüne Inseln zu schaffen? Urban Farming will mehr: Nahrungsproduktion in die Städte holen.

Mehr Stories

Solid Ground – Sportbeläge für nachhaltige Fitness

Sport ist ein zentraler Bestandteil unseres modernen Lebens. Er bietet wertvollen Ausgleich zum Alltag, schafft Teamerlebnisse und fördert nachweislich Gesundheit und Fitness. Ganz gleich ob professioneller Athlet oder Freizeitsportler, mitentscheidend für ein sicheres Sporterlebnis ist der richtige Untergrund. 

Wärme ins endlose Weiß
– wie die richtige Dämmung eine Polarstation bewohnbar macht

Wärmedämmung ist meist eine Frage von Komfort und Energieeffizienz. An manchen Orten jedoch ist sie überlebenswichtig – wie auf King George Island in der Antarktis, wo die Temperatur selbst an „warmen“ Tagen noch unter Null liegt. Für den Bau einer neuen Forschungsstation fiel die Wahl deshalb auf den BASF-Dämmstoff Elastopir®

Leistungsstarker Newcomer

Flexibel, nicht brennbar, diffusionsoffen und dabei maximal leistungsfähig – SLENTEX® gehört zu einer ganz neuen Generation von Hochleistungsdämmstoffen. Wo das Material seine Stärken am besten ausspielen kann und was seine Besonderheiten ausmacht, erfahren wir aus erster Hand von Expertin und Projektleiterin Dr. Wibke Lölsberg.

Schlanke Lösung – Altbausanierung ohne Kompromisse

Die Ansprüche an eine moderne Innendämmung sind vielfältig. Sie muss den Energieverbrauch senken, soll sich möglichst nahtlos in die Architektur einfügen und zudem für ein angenehmes Raumklima sorgen. Der neue Hochleistungsdämmstoff SLENTITE® erfüllt all diese Anforderungen und hat das nun unter herausfordernden Bedingungen bewiesen – beim Einsatz in einer denkmalgeschützten Hamburger Backstein-Villa. 

Umweltfreundlichere Gebäude für jedermann

Auf der ganzen Welt gibt es immer mehr Belege dafür, dass grüne Gebäude zahlreiche Vorteile mit sich bringen. Anlässlich der World Green Building Week sprach CORPUS mit James Drinkwater, dem Direktor des Europe Regional Network des World Green Building Council.

Schwimmende Städte – Utopie oder Zukunft?

Der erwartete Anstieg der Meeresspiegel ist neben der Häufung von extremen Wetterereignissen einer der meistgefürchteten Effekte des Klimawandels. Die Erwärmung der Erde um ein halbes Grad ließ die Ozeane während des letzten Jahrhunderts um 20 Zentimeter steigen. Das mag beim Blick vor die eigene Haustür nicht viel erscheinen – doch für Küstenbewohner und Inselstaaten wird die Suche nach Lösungen drängender. Schwimmende Städte könnten eine davon sein.

Umsteigen
– wie innovative Materialien den Wechsel vom Auto aufs Fahrrad fördern

Moderne Nahverkehrskonzepte wollen Umweltverträglichkeit und Komfort vereinen – denn klar ist: Nur was bequem ist, wird auch genutzt. So sollen zum Beispiel die Bürger von Erftstadt für kurze Strecken vom Auto auf das Fahrrad umsteigen. Neben einer durchdachten Streckenführung liegt dabei besonderes Augenmerk auf dem Belag der neuen Zweiradwege. Hier macht Elastopave den Unterschied. 

Weiter gehen –
nachhaltig bauen mit BEYOND.High Performance®

Effizienz und Nachhaltigkeit sind entscheidende Schlagworte, wenn es um die Frage geht, wie wir zukünftig bauen sollten. Aber warum erst zukünftig? Es ist längst an der Zeit, dass sich die gesamte Wohnungsbauindustrie auf einen ganzheitlichen Ansatz einigt. Warum, und wie das gelingen kann, erklärt BASF-Expertin Mary Poma.