TOP
Global
CORPUS Magazin
Global
CORPUS Magazin

Vom Seeufer bis zur Meeresküste – Elastocoast® für dauerhaften Küstenschutz

Die Chesapeake Bay im Bundesstaat Maryland ist Teil des größten Flussdeltas der USA. Im Umland dieser ökologisch sensiblen Küsten leben rund 10 Millionen Menschen. Das Gebiet ist besonders anfällig für die Auswirkungen starker Winde und Wellen, Gezeiten und Stürme – allesamt ideale Bedingungen für Erosion und die Zerstörung der Küstenlinie.

In der Bucht liegt auch der Georgetown Yachthafen. Um den Naturgewalten entgegen zu wirken, setzte der Yachthafenbesitzer zur Uferbefestigung herkömmliche Deckwerke aus Steinschüttungen ein. Da diese Konstruktion jedoch instabil war, konnten große Steine in die Fahrrinne rutschen. Beschädigte Schiffsrümpfe und Schiffsschrauben waren die Folge.

Es wurde eine Lösung gesucht, die das bestehende Deckwerk sichert und gleichzeitig die Ufer dauerhaft schützt: Die Wahl fiel auf Elastocoast® von BASF.

Hochwasserschutz schafft neuen Lebensraum

Der Schutz der Küsten und eine Verlangsamung der Bodenerosion sind globale Aufgaben, die ideenreiche und nachhaltige Lösungen verlangen. Aus diesem Grund entwickelte BASF vor über 10 Jahren Elastocoast®. Als eine nachweislich dauerhafte Lösung für Küsteninfrastruktur, schafft Elastocoast® offenporige Strukturen, die sowohl die Kraft der anrollenden Wellen aufnehmen als auch gute Bedingungen für die Wiederherstellung und Verjüngung des Lebensraumes für Tier- und Pflanzenwelt bieten.

Das Elastocoast®-System basiert auf der Verklammerung eines umweltverträglichen 2-Komponenten-Kunststoffs aus Polyurethan mit Schotter und Steinen. So wird eine poröse, stabile monolithische Struktur geschaffen, welche die Energie der Wellen und des Wellenauflaufs zerstreut und die auftretenden Kräfte erheblich abschwächt. Elastocoast® aus dem Hause BASF besteht zu 50% aus pflanzlichen Fettsäureestern und ist sowohl für den Einsatz in Süß- als auch in Salzwasser geeignet.

Dank des flexiblen Designs und der Einfachheit der Anwendung eignet sich das System für Fluss-, See- oder auch Meerdeiche, zum Schutz von Brückenpfeilern, der Auskleidung von Spülkanälen oder als Schutz gegen Bodenerosion.

Da nur leichte Gerätschaften und lokale Zuschlagstoffe für die Anbringung benötigt werden, ist Elastocoast® oftmals kostengünstiger in der Installation und greift weniger in die Umwelt ein als viele alternative Schutzsysteme für Küstenlinien – herkömmliche Deckwerke aus Steinschüttungen eingeschlossen. Im Gegensatz zu Ufermauern, die die abtragende Energie der Wellen auf anliegende Strände und Uferlinien weiterleiten, schützt Elastocoast® auch angrenzende Lebensräume.

Elastocoast® ist umweltfreundlicher als viele andere Hochwasserschutzsysteme.

Nachhaltiger Schutz für den Yachthafen und Umgebung

Der Yachthafen in Georgetown ist nun gesichert: Das Elastocoast® Bindemittel wurde mit lokalen Zuschlagstoffen kombiniert. So entstand ein stabiles, ökologisch verträgliches Erosionsschutzsystem, das über das bestehende Deckwerk platziert wurde. Dadurch wurden die vorhandenen aufgeschütteten Steine sicher fixiert anstatt auf einer Deponie entsorgt zu werden. Das Endergebnis ist ein nachhaltiges und stabiles Uferschutzsystem, das den erodierenden Wellen, starken Winden, Tidenhochwassern und sogar Eisschollen widersteht.

Von der Meeresküste bis zum Seeufer schafft Elastocoast® Befestigungsstrukturen, die sehr offenporig, durchdringbar und haltbar sind. Das Ergebnis ist ein System, das die Wellenenergie verteilt und den Wellenauflauf reduziert und damit einen verbesserten Küstenschutz bewirkt.

Das Projektprofil auf einen Blick:

Wo: Georgetown, Maryland, USA
Besitzer: Georgetown Yachthafen
Bauunternehmen: Pervious Paving Contractors LLC
Herausforderung: Instandsetzung eines Deckwerks aus Steinschüttung in einem ökologisch sensiblen Mündungsgebiet
Lösung: Elastocoast® von BASF

Vorteile:

  • Hohes Porenvolumen
  • Hohe Deckwerkstabilität
  • UV- und salzwasserresistent
  • Geringer Umwelteinfluss
  • Hohe Tragfähigkeit
  • Branchenführender Überströmungswiderstand

Vorgestellte Produkte

Elastocoast®

Deckwerke mit Elastocoast sind ein neues und innovatives Küstenschutzsystem. Hinter dem Begriff Elastocoast verbirgt sich ein Verklammerungssystem, dass auf Grundlage eines 2-Komponenten-Kunststoffs (Polyurethan) Wasserbausteine (Schotter kleiner Körnung) an deren Kontaktflächen dauerhaft zu einem haltbaren Küstenschutz verfestigt.

Verwandte Artikel  

Infrastructure

Statt Land unter Elastocoast® drüber

Deiche schützen Deutschlands Küsten und Flussufer. Mit dem prognostizierten Anstieg des Meeresspiegels wird ihre Aufgabe schwieriger. Ein Deckwerk aus Elastocoast® kann bestehenden Küstenschutz verstärken.  

Infrastructure

Ruhe vor dem Sturm

Extreme Naturereignisse werden global deutlich zunehmen: Stürme, Überschwemmungen oder Erdbeben bringen oft schwere Schäden mit sich. Die Disaster Durable Solutions™ der BASF bündeln Anwendungen zum Schutz von Gebäuden und Infrastruktur.

Infrastructure

Sturmerprobt – Strommasten nach dem ‚Bambus-Prinzip‘

Wo die Stromversorgung mehrheitlich über oberirdische Leitungen erfolgt, sind Blackouts durch Sturmschäden keine Seltenheit. Innovative Materialien können dazu beitragen, ein essenzielles Stück Infrastruktur widerstandsfähiger zu machen – das beweisen Strommasten aus dem Verbundstoff Elastolit® in China.