Global
Kunststoffadditive

Anwendungen

Additive für Polyamid

Es werden verschiedene Strukturen für den Markt produziert; PA 6, PA 6,6, PA 4,6, PA 11 und PA 12 sind die wichtigsten. Normalerweise werden diese Polyamide mit Kupfersalzen stabilisiert.

Greenhouses at Agricultural Solutions Site, Research Triangle Pa, Greenhouses at Agricultural Solutions Site, Research Triangle Park, North America / Gewächshaus des Forschungsstandortes von Agricultural Solutions, Research Triangle Park, Nordamerika

Additive für Polycarbonat

Die Verfärbung von Polycarbonat ist das Ergebnis der Selbstoxidation. Hohe Schlagfestigkeit und Transparenz sind die wichtigsten Eigenschaften von PC.

Markise - Sonnenschutz

Additive für Polyester

PET wird normalerweise ohne Zugabe von Antioxidantien verarbeitet und verwendet. BASF bietet Produkte an, die die Eigenschaften von PET gegen Alterung unter bestimmten Bedingungen verbessern können.

Additive für Polyethylen

Sterisch gehinderte Phenole sind leistungsstarke Stabili- satoren für die Schmelz- verarbeitung von Polyolefinen. Die Kombination mit einem Phospat ist in vielen Fällen noch effektiver.

Additive für Polypropylen

Sterisch gehinderte Phenole sind leistungsstarke Stabilisatoren für die Schmelzverarbeitung von Polyolefinen.

Additive für Polyurethane

Polyurethane werden meistens als Weichformschäume, flexible Schaumplatten, stabiler Hartschaum (RIM-PUR) und Thermoplast-Polyurethane (T-PUR) verwendet.

Additive für Polyvinylchlorid

PVC hat zwar eine geringe thermische Stabilität, kann aber durch die Zugabe von speziellen Wärmestabi- lisatoren auch bei höheren Temperaturen verarbeitet werden.

285478865

Additive für Styrolkunststoffe

Polystyrol ist ein Basisthermoplast. BASF bietet eine Vielzahl an Antioxidantien für die Stabilisierung von Styrolkunststoffen an.