Global
Hochleistungskunststoffe

Selbsteinfärbung von BASF-Kunststoffen

Viele unserer Kunststoffe können während der Verarbeitung selbst eingefärbt werden. Das führt bei Ihnen zu Vorteilen in Einkauf, Logistik, Produktion und Vermarktung.

Self-Coloring Plastics

Auch anspruchsvolle Kunden schätzen die damit verbundenen Vorteile:

  • Reduzierte Rohstoffkosten infolge des Bezuges großer, kostengünstiger Mengen von ungefärbtem Produkt
  • Erhöhte Flexibilität und kürzere Umstellzeiten, besonders bei häufigen Farbwechseln
  • Deutlich vereinfachte Rohstofflogistik infolge kleinerer Läger, zentraler Rohstoffbevorratung und -förderung aus Großgebinden oder Silos

Ultradur® (PBT, PBT/ASA)

Ultradur®-Marken sind in den Standardfarben Ungefärbt und Schwarz erhältlich. Darüber hinaus werden auf Wunsch bei großem Bedarf Sonderfarben angeboten. Generell eignen sich die Ultradur® UL94 HB Produkte (unverstärkt und verstärkt) zur Selbsteinfärbung. Um ein koloristisch einwandfreies Resultat zu erhalten, empfehlen wir die Verwendung von marktüblichen Farbmasterbatches auf Basis von Polybutylenterephthalat, die von den bekannten Batch-Herstellern angeboten werden.

Farbbatches für Ultradur®:

BASF Color Solutions

Ultraform® (POM Copolymer)

Auch die Selbsteinfärbung von Ultraform® durch den Verarbeiter wird seit langem mit großem Erfolg praktiziert. In vielen Fällen bietet die Selbsteinfärbung wirtschaftliche und logistische Vorteile, ohne mit Qualitätseinbußen rechnen zu müssen. Investitionen für Dosiereinrichtungen und gegebenenfalls auch Mischelemente machen sich häufig bereits nach wenigen Wochen aufgrund erheblicher Stoffkostenvorteile bezahlt.

 

 

Ultramid® (Polyamid)

Die Selbsteinfärbung von Ultramid® durch den Verarbeiter ist grundsätzlich möglich. Bei Ultramid® T (PA6/6T), das im allgemeinen bei Temperaturen über 310 °C verarbeitet wird, raten wir jedoch wegen der begrenzten Thermostabilität der Farbmittel von einer Selbsteinfärbung ab.

Die Eigenschaften von Teilen aus selbsteingefärbtem Granulat, insbesondere die Homogenität, die Schlagzähigkeit, das Brenn- und das Schwindungsverhalten, sind sorgfältig zu prüfen, da  sie von den Zusatzstoffen und den jeweiligen Verarbeitungsbedingungen in hohem Maße beeinflusst werden können.

Bei Dreizonenschnecken kann die Homogenität über eine Anhebung des Staudrucks verbessert werden. Diese Maßnahme erhöht jedoch gleichzeitig die Dissipation und damit die Temperaturbelastung der Schmelze. Außerdem kann die Durchsatzleistung abfallen. Die Mischwirkung der Dreizonenschnecke ist damit begrenzt, weshalb der Einsatz von Schnecken mit Scher- und/oder Mischteilen erforderlich werden kann. Barriereschnecken sind standardmäßig mit Scher- und/oder Mischteilen ausgerüstet und somit für die Selbsteinfärbung geeignet. Bei der Einfärbung von GF-verstärkten Marken ist aufgrund der erhöhten abrasiven Wirkung der Einsatz von besonders verschleißgeschützten Stählen empfehlenswert.

Bei UL94-gelisteten Ultramid®-Marken sind - sofern die UL-Listung erhalten bleiben soll - die Bestimmungen der UL 746D einzuhalten. Für die Selbsteinfärbung von Ultramid®-Marken mit den Einstufungen UL94 V-2, V-1 oder V-0 sind Farbbatches mit spezieller UL-Zulassung erforderlich. Bei der Einstufung UL 94 HB reicht die Verwendung von Farbbatches mit einer generischen UL-Listung aus.

Werden selbsteingefärbte Teile im Lebensmittelbereich verwendet, sind besondere Bestimmungen zu beachten.

Farbbatches für Ultramid®:

BASF Color Solutions

Treffert Polymer-Technologie

Clariant Masterbatches

Ultrason® (PESU, PSU, PPSU)

Ultrason® E, S und P werden vorwiegend Ungefärbt oder Schwarz eingefärbt geliefert. Es ist allerdings möglich, transparente und gedeckte Farben mittels Flüssigfarben oder Farbmasterbatches bei der Verarbeitung selbst herzustellen (Selbsteinfärbung). Dabei ist es eventuell erforderlich, die Verarbeitungsmaschinen mit speziellen Schnecken, Dosiervorrichtungen und/oder Mischelementen auszustatten. Die einfachere und gängige Methode ist die Verwendung eines Farbmasterbatches. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Farbmittel und Pigmente für die hohen Verarbeitungstemperaturen von Ultrason® geeignet sind und die Farbbatches auf dem jeweiligen Polymer basieren.


Folgende Firmen bieten geeignete Farbmasterbatches an:

BASF Color Solutions

Comptek Kunststoffverarbeitung GmbH