Global
Hochleistungskunststoffe

PPAssion for perfection
Das Ultramid® Advanced-Portfolio:
Wir bieten Ihnen das passende PPA.


Für leichte und leistungsfähige Kunststoffbauteile in vielen Branchen – von der Automobil- und E&E-Industrie bis zu Maschinenbau und Konsumgütern: das neue Polyphthalamid-Portfolio (PPA) der BASF.

Vier PPA-Polymere mit rund 50 Compounds:

  • Ultramid® Advanced N (PA9T)
  • Ultramid® Advanced T1000 (PA6T/6I)
  • Ultramid® Advanced T2000 (PA6T/66)
  • Ultramid® T KR (PA6T/6)

Das PPA-Portfolio steht weltweit zur Verfügung. Es wird durch das BASF-Simulationstool Ultrasim® und unsere umfassenden Erfahrungen in der Anwendungsentwicklung ergänzt. So können Sie den richtigen Werkstoff für das richtige Bauteil finden – mit einem passenden, maßgeschneiderten Anwendungsprofil.

Erleben Sie, wie sich unser Ultramid® Advanced-Portfolio
in verschiedenen Industrien bewährt

Das PPA-Portfolio der BASF – alle Vorteile auf einen Blick

  • Das Portfolio umfasst Typen für eine einfache und stabile Verarbeitung im Spritzguss und in der Extrusion.
  • Verfügbar sind Produkte mit oder ohne Flammschutz.
  • Sie sind in verschiedenen Farbvarianten von farblos bis zu laserbeschriftbarem Schwarz erhältlich.
  • Es gibt verstärkte Typen mit Kurzglas-, Langglas- oder Kohlefasern.
  • Die Produkte sind mit verschiedenen Wärmestabilisatoren ausgerüstet.
  • Aufgrund ihrer teilaromatischen chemischen Struktur bieten alle Werkstoffe gute bis ausgezeichnete mechanische Eigenschaften bei höheren Temperaturen.
  • Dank ihrer hydrophoben Eigenschaften sind sie beständig gegen Feuchtigkeit und aggressive Medien, wobei sie nicht an Festigkeit einbüßen.
  • Aufgrund ihrer geringen Wasseraufnahme erreichen die Bauteile in feuchten Umgebungen eine hohe Dimensionsstabilität.
  • Sie behalten ihre Festigkeit auch beim bleifreien Löten, das immer häufiger in der Elektro- und Elektronikindustrie (E&E) eingesetzt wird.
Download Center

Weitere Informationen

Alle Informationen auf einen Blick: von Fachartikeln, über Broschüren und Fallstudien zu Datenblättern und Zertifikaten.

Die vier PPAs im Überblick:

Polyphthalamide

Das PA9T Ultramid® Advanced N zeigt konstante Mechanik bis 100°C (Glasübergangspunkt: 125°C) bei hervorragender Chemikalienbeständigkeit und geringer Wasseraufnahme sowie gute Eigenschaften in tribologischen Anwendungen. Ultramid® Advanced N eignet sich für:

  • Kleine Steckverbinder und funktionsintegrierte Gehäuse in Haushaltsgeräten, der Unterhaltungselektronik und im Mobilfunk
  • Automobil- und Strukturbauteile am Motor und im Getriebe in Kontakt mit heißen, aggressiven Medien und verschiedenen Kraftstoffen
  • Zahnräder und andere Verschleißbauteile

Polyphthalamide

Innerhalb der Ultramid®-Familie ist Ultramid® Advanced T1000 (PA6T/6I) die Produktgruppe mit der höchsten Festigkeit und Steifigkeit sowie mit konstanter Mechanik bei Temperaturen von bis zu 125°C (trocken) und 80°C (konditioniert). Es bietet eine hohe Beständigkeit gegen Feuchtigkeit sowie aggressive Medien – und übertrifft damit herkömmliche Polyamide und viele andere PPA-Werkstoffe auf dem Markt. Ultramid® Advanced T1000 kann eingesetzt werden

  • Thermostatgehäusen und Wasserpumpen
  • im Kraftstoffkreislauf und der Abgasnachbehandlung
  • in Aktuatoren und Kupplungsbauteilen im Auto ebenso
  • in Kaffeemaschinen
  • Konnektorenals Möbelbeschläge
  • in Bauanwendungen wie Wasserverteilern,
  • Heizungsanlagen und Pumpen.  

Polyphthalamide Hochvoltstecker

Die Compounds auf Basis von PA 6T/66 verbinden ausgezeichnete mechanische und isolierende, dielektrische Eigenschaften bei hohen Temperaturen. Aufgrund seiner teilaromatischen chemischen Struktur ist Ultramid® Advanced T2000 die ideale Lösung für Bauteile, die eine hohe, konstante Steifigkeit und Festigkeit über einen weiten Temperaturbereich zusammen mit Wärme- und Feuchtigkeitsbeständigkeit sowie optionalen Flammschutz erfordern. So können u.a. folgende Bauteile hergestellt werden:

  • Konnektoren
  • Strukturbauteile in Laptops
  • Leistungsschutzschalter
  • Wasserauslassventile und Wasserpumpen
  • Bauteile im Kraftstoffkreislauf
  • Aktuatoren und Sensoren
  • Kupplungselemente

Polyphthalamide

Ultramid® T KR gehörte zu den ersten PPAs auf dem Markt. Das PA6T/6 hat mit 295°C einen hohen Schmelzpunkt und kann dennoch einfach verarbeitet werden. Es hat eine sehr hohe Festigkeit, besonders auch in Anwesenheit von Feuchtigkeit, und ist gleichzeitig das PPA-Material mit der höchsten Zähigkeit. Ultramid® T KR weist ausgezeichnete Temperaturbeständigkeit auf: Der relative Temperaturindex (RTI) von 160°C bei 0,4 mm von Ultramid® T KR4340 G6 gehört zu den höchsten RTI-Werten auf dem PA-Markt. Damit ist Ultramid® T KR optimal für Anwendungen in der E&E-Industrie, zum Beispiel für

  • Schnellkupplungen
  • Schaltgeräte oder Relais
  • elektronische Steuerungseinheiten
  • Fahrzeugsensoren

Präzise Auslegung von Bauteilen mit
Ultrasim® für PPAs

Das BASF-Simulationstool Ultrasim® wird bei der Auslegung von Bauteilen in allen Industrien genutzt. Mit maßgeschneiderten Modellen hat die BASF das Berechnungstool so weiterentwickelt, dass auch Bauteile aus Ultramid® Advanced simuliert werden können. Mit Ultrasim® lässt sich das physische Verhalten des Bauteils anhand der Herstellparameter, der Faseranisotropie und der Belastungsrichtung oder -geschwindigkeit vorherbestimmen. Die mathematische Bauteiloptimierung kann darüber hinaus die bestmögliche Gestaltung unter den gegebenen Bedingungen liefern. Ultrasim® stellt somit ein einzigartiges Instrument dar, um Kundenbauteile in einer sehr frühen Phase lastengerecht zu optimieren. Durch die präzisen Vorhersagen können Kosten und Zeit für Prototypen oder umfangreiche Korrekturen von Werkzeugen vermieden werden.

Umfassendes Know-how in der Anwendungsentwicklung

Mit ihrer langjährigen Erfahrung sowie ihrer Verarbeitungs- und Materialkompetenz bei technischen Kunststoffen kann die BASF dazu beitragen, anspruchsvolle Anwendungen zu realisieren und die effizienteste technische Lösung für PPA-Anwendungen zu entwickeln – und das für alle Industrien. Neue Markttrends führen zu Herausforderungen, die intensive gemeinsame Diskussionen und Erfahrungen erfordern. Die BASF verfügt über die Experten, die mit den entsprechenden Fachleuten bei den Verarbeitern, den Herstellern und OEMs zusammenarbeiten, um umfangreiche Informationen zu Werkstoffen bereitzustellen, bei der Entwicklung von neuen Anwendungen zu beraten und bei der Verarbeitung zu unterstützen.

Produkte