EMEA
Hochleistungskunststoffe

Labor für Materialprüfung

Das Labor für Materialprüfung ist verantwortlich für die Durchführung und Bewertung zahlreicher Prüfungen mit Kunststoffen. Prüfungen und Beratung werden vor allem durch interne Kunden nachgefragt. Aufgrund unserer Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025 können wir aber auch externe Kunden unterstützen.

services_teaser_material_testing.jpg

Unsere Unterstützung umfasst alle Arbeitsbereiche von der Probenvorbereitung über die Konditionierung und Prüfung bis zur Auswertung und Dokumentation. Die Probekörper werden in Spritzgießmaschinen mit automatischem Werkzeugwechsel hergestellt. Standardisierte Prüfungen wie Zugprüfungen, Biegeprüfungen, Schlagbiegeprüfungen, DSC- und TGA-Analysen und Viscositätszahl-Bestimmungen werden mit automatisierten Prüfeinrichtungen durchgeführt. Dies garantiert eine hohe Reproduzierbarkeit und konstante Prüfbedingungen. Zug- und Schlagbiegeprüfungen können auch in einem breiten Temperaturbereich durchgeführt werden. 

  • Automatisierte Zugprüfung (ISO 527)
  • Zugprüfung (ISO 527-1 und ISO 527-2) unter kontrollierter Temperatur im Bereich von -50°C bis 150°C
  • Instrumentierte Charpy-Schlagbiegeprüfung (ISO 179-2) im Temperaturbereich von -40°C bis +40°C
  • Konventionelle (nicht instrumentierte) Schlagbiegeprüfung nach ISO 179-1 (Charpy), ISO 180 (Izod) und ASTM D 256 im Temperaturbereich von -40°C bis 23°C
  • Schlagzugprüfung nach ISO 8256 im Temperaturbereich von -40°C bis 23°C
  • Biegeprüfung (ISO 178)
  • Vicat Erweichungstemperatur (ISO 306) und Wärmeformbeständigkeit (ISO 75-2, HDT)
  • Wärmealterung (IEC 60216-1, UL 746B)
  • Schmelze-Massefließrate und Schmelze-Volumenfließrate (ISO 1133-1)
  • Künstliche Bewitterung mit Xenonbogenlampen (e.g. ISO 4892-2)
  • Farbmessung  mit zwei Spektral-Photometern (Messgeometrie: 45/0 und D/8)
  • Glanzmessung (DIN 67530)
  • Graumaßstab (DIN EN 20105 A02)
  • Fogging-Test (e.g. DIN 75201)
  • Glühdrahtprüfung (IEC 60695)
  • Brandtest (UL 94)

  • Viscositätszahl (VN, ISO 1628-5, ISO 307)
  • DSC (ISO 11357)
  • Dichte (ISO 1183)
  • Füllstoffgehalt (ISO 3451)
  • Wassergehalt (ISO 15512)

Qualitätskriterien

Alle Tests werden nach folgenden Qualitätskriterien durchgeführt:

  • DIN EN ISO/IEC 17025 “Allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlaboratorien”
  • DIN ISO 9001 “Qualitätssicherungssysteme — Modell zur Darlegung der Qualitätssicherung in Design/Entwicklung, Produktion, Montage und Kundendienst”
  • IATF 16949 “ Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme für die Serien- und Ersatzteilproduktion in der Automobilindustrie”

Das Kunststoffprüflabor „Formmasseprüfung Thermoplaste“ ist bei der DAkkS – Deutsche Akkreditierungsstelle unter der Verfahrensnummer PL-14121-04-00 akkreditiert. Im Rahmen der flexiblen Akkreditierung werden die hier aufgelisteten Verfahren zur Anwendung gebracht.