EMEA
Hochleistungskunststoffe

Kunststoffe für sichere und komfortable Automobilelektrik und -elektronik

Technische Kunststoffe und Polyurethane der BASF ermöglichen innovative Lösungen für die Automobilelektrik und –elektronik. Sie sind unverzichtbar für Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz moderner Fahrzeugkonzepte. Innovationen in der Fahrzeugindustrie werden entscheidend durch elektrische, elektronische und mechatronische Systeme geprägt. Neue Fahrerassistenzsysteme, vernetzte Mobilität und Elektromobilität werden diese Entwicklung noch weiter beschleunigen.

Powertrain electric vehicle.png

eMobilität gestalten und vorantreiben

Die Elektromobilität beginnt mit BASF, dem weltweit führenden Chemieunternehmen für die Automobilindustrie. Mit unserer jahrzehntelangen technischen Expertise und überragenden Werkstoffen für die Elektromobilität, werden Ihre Anwendungen die höchsten Standards für Sicherheit, Haltbarkeit und mechanische Leistung erfüllen. Genießen Sie die Freiheit, richtungsweisende eMobilitäts-Innovationen in Zusammenarbeit mit uns zu entwerfen, um eine nachhaltige Zukunft voranzutreiben.

» Anwendungen

Vielseitige E&E Anwendungen für die Automobilindustrie 

Vom Sicherungskasten bis zur modernen Leistungselektronik - es gibt kaum eine elektrische Anwendung, in der keine Kunststoffe zum Einsatz kommen. Wo Strom fließt, überzeugen unsere technischen Kunststoffe und Polyurethane mit hervorragenden elektrischen und mechanischen Eigenschaften sowie einer hohen Dimensionsstabilität.

Sensor_housing.jpg

Sensoren

Neben der Elektromobilität gewinnt das automatisierte Fahren immer mehr an Bedeutung. Sensoren sind Schlüsselkomponenten bei dieser Entwicklung und die Herausforderungen an empfindliche elektronische Komponenten werden dadurch weiter zunehmen. Eine ordnungsgemäße Funktion soll in allen klimatischen Bedingungen gewährleistet sein und die Bauweise dennoch kompakt sein. Maßgeschneiderte technische Kunststoffe bieten ideale Lösungen für diesen Trend. Auf der einen Seite schützen sie die Elektronik vor Medien wie Sprühwasser, Öle oder Streusalze, während sie gleichzeitig weitere Funktionen wahrnehmen können. Im Falle des neuen Ultradur® RX ist dies die Unterbindung von störenden Radarwellen anderer Fahrzeuge.

ECU_Unit.jpg

Steuergeräte

Gehäuse elektronischer Steuergeräte müssen die empfindliche Elektronik schützen und in allen Klimazonen weltweit funktionsfähig sein. Dies schließt äußere Einflüsse wie  Sprühwasser und Streusalz ein, was die Anforderungen an den Kunststoff zusätzlich erhöht. Daher sind das Ausmaß und die Dauer der Belastung Schlüsselfaktoren dafür, ob sich eine Anwendung umsetzen lässt. Ultradur® HR ist die ideale Wahl für die Leistung in herausfordernden Umgebungen.

Water pump_actuator.jpg

Motoren und Aktuatoren

Mit dem zunehmenden Einsatz von Aktuatoren wie in der Sitzsteuerung, automatischer Lichtsteuerung oder Türschlössern wächst auch der Komfort für den Fahrer. Durch die Miniaturisierung und Funktionalisierung von Bauteilen werden Aktuatoren kleiner und komplexer. Dies erfordert ein gutes mechanisches Eigenschaftsprofil von Materialien wie Ultraform®, Ultradur® oder Ultramid® Advanced. Sie überzeugen mit hoher Dimensionsstabilität, Verschleißfestigkeit und sind für komplexe Aktuatorkomponenten bestens geeignet.

cable encapsulation.png

Kabel Management

Um einen sicheren Informationsfluss zu gewährleisten, wird für die Ummantelung von Geschwindigkeitssensorkabel für ABS- und ESP-Systeme Elastollan® verwendet - speziell im Radkasten, wo die die Gefahr eines Aufpralls durch Steine gegeben ist und weitere Einflüsse wie Wasser, Vibrationen und niedrige Temperaturen auf das Material einwirkt. Thermoplastisches Polyurethan der BASF wird auch für Ladekabel als flammhemmendes Material verwendet.

Ein flexibler Kabelbaum erfordert einen hohen manuellen Aufwand beim Einbau in das Fahrzeug. Das Umschäumen mit Elastofoam®  erhöht den mechanischen Schutz für die Kabel und erlaubt zugleich die Integration von zusätzlichen Montageelementen, was bei einem automatisierten Einbau unterstützend sein kann.

HV-Connector_emobilität.jpg

Hochspannungsstecker

Hochspannungsstecker sind am häufigsten an ihrer typisch orangen Farbe zu erkennen.  Die Farbcodierung der einzelnen Komponenten ist sicherheitsrelevant: Sie muss mindestens zehn Jahre lang gut sichtbar bleiben. Die ab Werk orange eingefärbten Ultradur®-Produkte sind farbstabil und beständig gegen thermische Alterung. Das Ultradur®-Sortiment der BASF umfasst nicht halogenierte Flammschutzmaterialien, bietet eine hohe Hydrolysebeständigkeit und eine hervorragende elektrische Isolierung (CTI 600).

eMobility_BatteryPack.jpg

Elektromobilität

Die Elektromobilität beginnt mit BASF, dem weltweit führenden Chemieunternehmen für die Automobilindustrie. Mit unserer jahrzehntelangen technischen Expertise und überragenden Werkstoffen für die Elektromobilität, werden Ihre Anwendungen die höchsten Standards für Sicherheit, Haltbarkeit und mechanische Leistung erfüllen. Genießen Sie die Freiheit, richtungsweisende eMobilitäts-Innovationen in Zusammenarbeit mit uns zu entwerfen, um eine nachhaltige Zukunft voranzutreiben. Profitieren Sie von einer einzigartigen Co-Creation-Partnerschaft und verlassen Sie sich auf das breite BASF Produktportfolio für Ihre eMobility-Anwendungen. 

Lassen Sie sich inspirieren

With Ultradur® RX, BASF has now developed a modified polybutylene terephthalate (PBT) specifically for radar sensor applications in vehicles. The different product grades of the new Ultradur® RX series are materials designed for absorption and reduction of interference radiation in the range of 76 to 81 GHz. Thanks to its good resistance against media such as splash water, oils or salt, Ultradur® offers an exceptional protection for sensor housings. In addition, the new material shields the sensitive electronics in the housings against disturbing electromagnetic waves from other vehicles.
Technische Kunststoffe für Radarsensoren
EMI-shielding – shield it smartly
Elektromagnetische Abschirmung mit technischen Kunststoffen

» Technische Kunststoffe

Unsere technischen Kunststoffe für E&E Anwendungen

In der Automobilelektrik müssen extrem hohe Anforderungen wie Medien- und Witterungsbeständigkeit sowie Wärmealterungsbeständigkeit erfüllt werden. Von der einfachen Flachsicherung bis hin zur modernen Leistungselektronik – kaum eine elektrische Anwendung ist ohne Kunststoffe denkbar. Diese Anwendungen sind durch technische Kunststoffe oft sicher und wirtschaftlich geworden. Wo Strom fließt, weisen die technischen Kunststoffe und Polyurethane der BASF sowohl ausgezeichnete elektrische als auch gute mechanische Eigenschaften und eine hohe Wärmeformbeständigkeit auf. Sie stellen die elektrische Isolation und damit den Schutz bei Berührung sicher. Technische Kunststoffe können die Brandgefahr bei einem elektrischen Defekt oder bei Kontakt mit externen Zündquellen verringern.

Ultradur® ist die Produktlinie für teilkristalline, thermoplastische, gesättigte Polyester auf der Basis von Polybutylenterephthalat (PBT). Sie werden als Werkstoffe für hochwertige technische Teile in vielen industriellen Bereichen eingesetzt. Ultradur® kommt vor allem in hochwertigen, robusten Bauteilen zum  Einsatz. Ein besonderes Merkmal ist die geringe Wasseraufnahme. Dies hat zur Folge, dass die mechanischen und elektrischen Eigenschaften weitgehend unabhängig vom Feuchtigkeitsgehalt oder den klimatischen Umgebungsbedingungen sind. Insbesondere für Komponenten, die sicherheitsrelevant sind und über die gesamte Lebensdauer zuverlässig arbeiten müssen, ist Ultradur® unverzichtbar.

Erfahren Sie mehr über Ultradur®

Die Ultramid®-Marken der BASF sind Formmassen und werden unverstärkt, mit Glasfasern oder Mineralien sowie für spezielle Anforderungen auch mit Langglasfasern verstärkt angeboten. Ultramid® zeichnet sich durch hohe mechanische Festigkeit, Steifigkeit und thermische Beständigkeit aus. Die verschiedenen Marken basieren auf PA6, PA66, PA66/6 und verschiedenen anderen Copolyamiden und werden empfohlen wo lange Dauergebrauchseigenschaften gefragt sind. 

Erfahren Sie mehr über Ultramid®

Für kritische Anwendungen, wie sie zum Beispiel in der Automobilelektronik zu finden sind, sind Langlebigkeit und Zuverlässigkeit Grundvoraussetzungen. Nicht selten nimmt bei modernen elektronischen Komponenten, z.B. durch Kompaktisierung, die durchschnittliche Betriebstemperatur zu. Die Ultradur® Produktreihe mit dem Namenszusatz HR (=hydrolyseresistenz) zeichnet sich durch eine besonders hohe Beständigkeit des PBT-Polymers (PBT=Polybutylen-terephthalat) gegenüber der Schädigung durch Wasser bei erhöhten Temperaturen aus. Ultradur® HR ist mit hochwirksamen Additiven ausgerüstet: Sie verzögern den hydrolytischen Abbau und können somit die Lebensdauer eines Bauteils um ein Vielfaches verlängern.

Erfahren Sie mehr über Ultradur® HR

Ultradur® RX ist ein neu entwickeltes modifiziertes Polybutylenterephthalat (PBT) speziell für Radarsensoranwendungen in Fahrzeugen. Dank seiner guten Beständigkeit gegen Medien wie Spritzwasser, Öle oder Salz, bietet Ultradur® einen außergewöhnlichen Schutz für Sensorgehäuse. Darüber hinaus schützt das Material die empfindliche Elektronik in den Gehäusen vor störenden elektromagnetischen Wellen anderer Fahrzeuge. Die verschiedenen Marken der Ultradur® RX-Serie sind Produkte zur Absorption und Reduzierung von Störsignalen im Bereich von 76 bis 81 GHz.

Erfahren Sie mehr über Ultradur® RX

Ultradur® LUX ist ein PBT, das neue Möglichkeiten beim Fügen von Kunststoffen mittels Laserdurchstrahlschweißen eröffnet. Das Thermoplast zeigt eine bisher unerreichte Lasertransparenz im Bereich von 900 bis 1100 nm – und das auf konstant hohem Niveau. Ursache dafür ist, dass bei diesem PBT der Laserstrahl wesentlich weniger gestreut und aufgeweitet wird. Bei den Wellenlängen der Schweißlaser lässt Ultradur® LUX daher mehr Licht durch als Standard-PBT.

Erfahren Sie mehr über Ultradur® LUX

Ultramid® Advanced umfasst das Polyphthalamid (PPA) -Portfolio der BASF. Es basiert auf den vier Polymeren Ultramid® Advanced N (PA9T), Ultramid® Advanced T1000 (PA6T/6I), Ultramid® Advanced T2000 (PA6T/66) und Ultramid® T KR (PA6T/6). Diese ermöglichen die nächste Generation leichter, leistungsstarker Kunststoffteile für anspruchsvolle Umgebungen in der Automobilindustrie. Die PPA-Verbindungen können Feuchtigkeit und Kontakt mit herausfordernden Medien standhalten, während ihre Zähigkeit erhalten bleibt. Die geringe Wasseraufnahme führt zu einer Dimensionsstabilität der Kunststoffteile in feuchten Umgebungen.

Erfahren Sie mehr über Ultramid® Advanced

Ultraform® ist unser copolymeres Polyoxymethylen (POM) mit hervorragenden Gleitreibungseigenschaften. Aufgrund seines Eigenschaftsprofils gehört es zu den technischen Kunststoffen. Ultraform® lässt sich thermoplastisch verarbeiten und verfügt über ein teilkristallines Gefüge mit hohem Kristallisationsgrad. Spezielle Co-Monomer-Einheiten bewirken die hohe Stabilität von Ultraform® bei Verarbeitung, Dauerwärme und Chemikalieneinwirkung. Die Beständigkeit von homopolymerem Polyoxymethylen wird deutlich übertroffen.

Erfahren Sie mehr über Ultraform®

» Polyurethane

Unsere vielseitigen PU-Systeme für E&E Anwendungen

Mit ihren vielseitigen Eigenschaften und unbegrenzten Anwendungsmöglichkeiten können unsere PU-Systeme die Automobilelektronik sicherer und zuverlässiger machen. Polyurethane der BASF wie der Weichintegralschaum Elastofoam® und das thermoplastische Polyurethan (TPU) Elastollan® ermöglichen moderne und zuverlässige E & E-Anwendungen.

Trotz seines offenzelligen Schaumkerns wurde Elastofoam® I dazu entwickelt in einem einstufigen Produktionsverfahren eine Haut als dekorative und schützende Oberfläche auszubilden. Mit Wasser als chemischem Treibmittel oder mit physikalischen Treibmitteln bildet Elastofoam® I die Oberfläche des Werkzeugs perfekt ab. Weichintegralschaumsysteme fühlen sich, in Kombination mit einer entsprechenden Beschichtung, weich und angenehm an. Die Oberfläche ist dabei UV-, kratz- und abriebbeständig.

Erfahren Sie mehr über Elastofoam® I

Wo herkömmliche Materialien im Fahrzeug an ihre Grenzen stoßen, kann Elastollan® den entscheidenden Unterschied ausmachen. Es zeichnet sich durch hervorragende Haptik und Mechanik sowie gute Langzeit- und Witterungsbeständigkeit aus. Seine Stärke liegt in seiner Vielseitigkeit: Die Eigenschaften von Elastollan® können immer wieder neu eingestellt und kombiniert werden – je nach Anwendung und den speziellen Anforderungen des Bauteils. So verfügt der Werkstoff beispielsweise über hohe Temperatur- und gute Medienbeständigkeit sowie ausgezeichnete dynamische Eigenschaften. Sein Dämpfungsverhalten ist ebenso erstklassig wie seine Beständigkeit gegen Abrieb, Verkratzen und Verschleiß.

Erfahren Sie mehr über Elastollan®

Das Elastolit®-Sortiment umfasst Elastolit® R (RIM/RRIM), Elastolit® D (Integralhartschaum) und Elastolit® K (Kompakt-Duromer). Dank der vielfältigen Eigenschaften stellen diese Polyurethansysteme hochwertige und wirtschaftliche Alternativen zu herkömmlichen Werkstoffen wie Holz und Metall sowie duro- und thermoplastischen Kunststoffen dar.

Erfahren Sie mehr über Elastolit®

Kontaktieren Sie unsere Automobilelektrik und -elektronik Experten!

Datenschutzbestimmungen
Bitte stimmen Sie den BASF Datenschutzbestimmungen zu.

Lesen Sie die BASF Datenschutzbestimmungen hier.

An error occurred while submitting this form. Error Code: